MOMLIFE | INTERIOR | FASHION | BEAUTY | FOOD

Donnerstag, 31. Mai 2018

#RezeptdesMonats: Rhabarberkuchen

 
 
Wie auf Instagram von euch gewünscht, hier das Rezept für den leckersten und zugleich einfachsten Rhabarberkuchen:



Zutaten Teig:
80 g Butter oder Margarine
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
160 g Mehl
Etwas Zitronenschale
2 TL Backpulver (12 g)

 Zutaten Belag:
1 kg Rhabarber

Für die Streuselauflage:
100 g Zucker
150 g Mehl
100 g geschmolzene Butter

  
Zubereitung:
 
Zuerst den Rhabarber schälen und in etwa 2 – 3 cm lange Stücke schneiden.

Butterstreusel:
 
Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen.
Die leicht flüssige Butter darüber gießen, mit den Fingern dicke Streuseln herstellen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Rührteig:
 
weiche Butter oder Margarine, Zucker, eine Prise Salz und 2 Eier mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren.

Mehl mit Backpulver und abgeriebener Zitronenschale mischen, zuletzt in den Rührteig unterrühren.

Eine Springform mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm am Boden und an den Seiten mit etwas Butter oder Margarine einfetten, etwas Mehl darüber streuen.

Den Rührteig für den Rhabarberkuchen in die Kuchenform einfüllen, glatt streichen.

Die Rhabarberstücke darauf legen und mit den Fingern gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Die Butterstreusel darüber streuen. Kuchen nun in den Backofen geben, in der Mitte der Backröhre einschieben, und
mit Ober/Unterhitze bei 200 ° C, ca. 45 Minuten backen.
Dabei den Kuchen in den letzten 15 Minuten mit einem Stück Backpapier abdecken und auf diese Weise fertig backen.

Nach der Backzeit Kuchen heraus nehmen, auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen, danach den Backformring öffnen und entfernen.
 
 
Lasst ihn euch schmecken und genießt den Sommer,
Eure Sonja
 
 
 
Quellenangabe: mamas-rezepte.de (Link )

Donnerstag, 26. April 2018

Unser erstes Kinderfahrrad

  




Ich habe euch ja in diesem Post bereits gezeigt, dass meine Tochter zum 3. Geburtstag ein Fahrrad bekommen hat. Mit 3 Jahren schon ohne Stützräder zu fahren... geht das? Aus dem Freundeskreis und auch im Internet hatte ich gehört, dass wenn die Kinder gute Laufradfahrer sind ein direkter Umstieg auf ein Fahrrad problemlos klappen kann. Genau das haben wir dann probiert, als es endlich Frühling wurde. Und was soll ich sagen - nach ein paar Probefahrten hatte sie den Dreh raus. Bremsen und selbstständig losfahren dauerte dann noch ein paar Wochen länger, aber auch das klappt mittlerweile.





Wir sind mit unserem lila Fahrrad von woombikes super zufrieden. Es ist mit 5,15 kg schön leicht und wendig. Farbtechnisch gibt es 5 Wahlmöglichkeiten und ich finde das lila mal was anderes, wobei ein Rosaton in der Farbpalette meines Erachtens noch fehlt ;-)





Von der Größe her haben wir uns für das woom 2 entschieden, wobei ich glaube, dass das nächstgrößere Modell auch schon gepasst hätte, da unsere Maus recht groß für ihr Alter ist.

Weil ich Weidenkörbchen fürs Rad super schön finde und die Kleine auch oft mal noch ne leichte Jacke oder ein Stofftier mit dabei hat, habe ich ihr noch dieses Fahrradkörbchen bestellt.

Nun steht einem tollen Sommer mit vielen gemeinsamen Radltouren nichts mehr im Weg!


Falls ihr euch auch für ein Woombike entscheiden solltet, zahlt ihr mit dem Rabattcode "PicturebookMB" bis 31.05. keine Versandkosten.


Liebe Grüße,
Eure Sonja 

*in freundlicher Zusammenarbeit mit woombikes




Donnerstag, 15. März 2018

#RezeptdesMonats: Lachs in Kräuter-Senf-Sauce




Mein erster Blogpost im März ist auf Wunsch meiner lieben Follower bei Instagram das Rezept für ein Gericht, das ich dort vor kurzem gezeigt habe. Eine liebe Bekannte hat es mir neulich geschickt und da die ganze Family sofort davon begeistert war und ich es jetzt schon zweimal gekocht habe, kann ich es euch wärmstens empfehlen. Da ich fast ausschließlich mit dem Thermomix koche, handelt es sich wieder mal um ein Thermomix-Rezept:





Lachs in Kräuter-Senf-Sauce


Zutaten:


Lachs und Gemüse
  • 500 g Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 750 g Kartoffeln, in Stücke
  • 600 g Gemüse (z.B. Zucchini, Karotten, Paprika...)                                                                              
  • 4 Lachsfilets
  • Salz, Pfeffer, Dill
  • 1 Zitrone, in Schreiben
Sauce
  • Garflüssigkeit, Rest
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 20 g Reismehl
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 1 Prise Zucker
 
 
Zubereitung:
 

Wasser und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen und Kartoffeln hineingeben. In den Varoma das Gemüse einfüllen. Den Einlegeboden des Varomas mit Alufolie auslegen, darauf das Lachsfilet geben, salzen, pfeffern mit Dill und Zitronenscheiben belegen.



Nun ca. 25-30 Min. Varoma auf Stufe 1 garen. Danach Lachsfilet und Kartoffeln warmhalten.


 
Nun die Saucenzutaten in den Mixtopf geben und 4 Min. bei 100 Grad auf Stufe 4 aufkochen.

 
Guten Appetit wünsch ich euch,
Liebe Grüße,
Sonja
 
 
Quellangabe: www.rezeptwelt.de
 
 
 

Donnerstag, 15. Februar 2018

Birthday Girl #3


Schon wieder ist ein Jahr vergangen und unser
kleines Mädchen hat vor kurzem ihren 3. Geburtstag gefeiert. Mir macht es eine sehr große Freude ihr einen schönen Geburtstagstisch zu decken und es gibt dann nichts schöneres, als ihre strahlenden Augen wenn sie die Torte, die Deko und natürlich die Geschenke ;-) das erste Mal sieht! Das Motto für die Party hat unsere Tochter dieses Jahr übrigens das erste Mal selbst bestimmt: es sollte eine Einhorn-Party werden :-) So gab es neben Einladungskarten mit Einhorn-Motiv einen großen Einhorn-Luftballon, alles wurde in Pastellfarben gedeckt und natürlich als Highlight eine Einhorn-Torte.






Zur kleinen Tradition haben wir es uns gemacht, dass sie jedes Jahr dasselbe Shirt (natürlich immer in der aktuellen Größe) von www.frchdchs.de anzieht und dazu einen Tüllrock. So kann man total schön mitverfolgen wie sich die Maus verändert und größer wird. 







Hier nun ein paar Impressionen für euch: 

  
 



Die Torte haben wir bei "Siass" in Landshut bestellt
Als Geschenk hat sie ein stylisches lila Fahrrad bekommen. Es ist von www.woombikes.com - sie hat damit super schnell fahren gelernt. Ich stelle euch das Rad aber in einem separaten Blogpost bald näher vor.


Die Deko-Elemente (Becher etc.) habe ich über Amazon bestellt und die tolle Meilenstein-Geburtstagstafel haben wir von mylittlemimi (findet ihr über Instagram oder Facebook) bekommen.


Ganz liebe Grüße,
Eure Sonja




Freitag, 2. Februar 2018

Tischlein deck dich


Neben frühstücken ist der Nachmittagskaffee mit leckerem Kuchen oder Desserts wohl meine liebste Art mich mit meinen Freundinnen zu treffen und uns wieder auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen.


Ich mag es total gerne, den Tisch dafür schön zu decken und die Speisen und Getränke anzurichten, deshalb möchte ich heute mal zeigen, wie bei mir die Tischdeko für einen Kaffeeklatsch so aussieht.








Wer hier schon länger dabei ist, weiß dass ich es schlicht und nicht zu überladen am liebsten habe. Meinem Nicht-Farbkonzept bleibe ich beim Geschirr und den Servietten auch treu (wobei natürlich zu Anlässen wie Kindergeburtstag etc. mehr Farbe mit im Spiel ist).








Ich finde Geschirr in Kristalloptik total schön und zeitlos. Die wunderschöne Etagere ist neu und zwar von Esprit Home. Dort gibt es aktuell noch viele weitere tolle Sachen, die sich für zeitlose Deko super eignen, wie z.B. die Tortenplatte (Die Links findet ihr  HIER und  HIER ). Die Gläser auf den Bildern sind von IKEA, aber bereits älter. Ich finde wenn die Speisen schön angerichtet sind, schmeckt es gleich nochmal besser, denn das Auge isst ja bekanntlich mit :-)






Blumen dürfen bei einer schönen Tischdeko für mich nicht fehlen und gehören einfach dazu. Schön finde ich es statt einer einzelnen Vase mehrere kleine Gläser in denen nur einzelne Gräser oder ein paar Blümchen stecken.








Alles Liebe,
Eure Sonja

Donnerstag, 25. Januar 2018

#RezeptdesMonats: Frischkäsetorte mit Beeren

Zutaten:

Für den Boden: 
150 g Löffelbiscuit
125 g Butter -

Löffelbiscuit zerkleinern (wer nen Thermi hat Stufe 6 / 10 Sek.) Butter schmelzen und anschießend mit dem zerkleinerten Löffelbiscuit vermengen. Dann die Masse in eine Springform (26 cm) gleichmäßig drücken! 
So ist der Boden schon mal fertig! -

Für die Creme:

550 g Frischkäse
300 g Joghurt
3 EL Zitronensaft
6 Blatt Gelatine

70 g Zucker
150 ml Wasser 
Frischkäse mit Joghurt und Zitronensaft verrühren. 
Gelatine in 150 g kaltem Wasser einweichen und ausdrücken.
Dann die Gelatine mit Zucker so lange erwärmen bis sie sich auflöst. 
Anschließend mit der Frischkäsemasse vermischen.

Die Masse auf den Boden verstreichen und mind. 3 Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Dann mit Beeren und/oder Blüten nach Wunsch dekorieren! 


Bon Apetit,
Sonja

Mittwoch, 20. Dezember 2017

"Bergadvent" im Post Family Resort

Ein Kurzurlaub so kurz vor Weihnachten tut richtig gut: Raus aus dem Alltag, raus aus dem Weihnachtsstress und dafür viel Zeit zu dritt und tolle neue Erlebnisse, das durften wir im Post Family Resort für 4 Tage erleben!


Ich stelle euch das Hotel heute einmal vor - für alle, die auch überlegen einmal einen Urlaub in einem "Kinderhotel" zu machen: Wenn man Kinderhotel hört, denkt man ja erstmal nicht gerade an Entspannung, hochwertige Küche oder Wellness, aber genau dies wird einem hier geboten.

Es war während unserem Aufenthalt wirklich angenehm ruhig, da z.B. das Abendessen so abläuft, dass um 18 Uhr das Kinderbuffet eröffnet wird und ab 18:30 Uhr die Erwachsenen ihr 4-Gänge-Menü verköstigen können. So ist der erste Hunger der Kids einmal gestillt und danach können sie entweder bei Mama und Papa mit probieren oder mit dem Maskottchen des Hauses sowie den Kinderbetreuerinnen zum Tanzen und Spielen mitgehen.



Familien-Suite Sonnenbogen

Grundsätzlich wird im Haus wirklich dafür gesorgt, dass alle Wünsche erfüllt werden und das ganze wirkt nicht aufgesetzt sondern ist herzlich und ehrlich. Das merkt man auch daran, dass viele der Gäste bereits mehrere Male dort waren.


Was mir besonders gefallen hat, sind die kurzen Wege innerhalb des Hotels. Es 
ist alles super durchdacht, z.B. die kindersicheren Türen zu bestimmten Zugängen wie z.B. dem Schwimmbad oder auch die Einteilung der Stockwerke in Farben, damit die (älteren) Kinder auch genau wissen, wo ihr Zimmer oder das Restaurant etc. ist.

Wunderschön an unserem Aufenthalt war, dass es während wir dort waren geschneit hat und wir das Angebot an Winter-Aktivitäten wie Schlittenfahren am eigenen Schlittenberg oder Schlittschuhlaufen voll nutzen konnten. In der Zeit vor Weihnachten ist einmal die Woche ein hauseigener kleiner Christkindlmarkt mit Lagerfeuern, wo Glühwein, Kinderpunsch, Eierlikör, Plätzchen und gegrillte Lachsbrötchen angeboten werden.




Auch der Wellnessbereich ist einen Besuch wert, hier stehen mehrere Saunen,
Kosmetik und Massagen sowie ein Fitness- und Gymnastikraum (mit wechselnden Tageskursen) zur Verfügung. Da wir aber möglichst viel Zeit zu dritt verbringen wollten, haben wir "nur" die Außentherme und das Hallenbad genutzt und keine Massagen oder ähnliches gebucht.

 



Im Badebereich gibt es ein Kinderbecken im "Dschungelbuch-Look" und ein schönes Schwimmbecken, das auch eine angenehme Temperatur hat. Das Außenbecken war mein Highlight, der Blick auf die verschneiten Berge wenn man draußen im warmen Wasser liegt ist einfach ein Traum.









Ein bisschen was zum Thema Essen will ich euch auch noch berichten: Zur "Alles-Inklusive-Verwöhnpension" zählt das regionale Frühstücksbuffet, das Mittagsbuffet, der Nachmittags-Jausen sowie das 4-Gänge-Abendessen (mit Kinderbuffet).





Die Qualität und auch das Anrichten der Speisen waren wirklich vom Feinsten und ich habe sogar Sachen probiert, bei denen ich normalerweise nicht gedacht hätte dass sie mir schmecken. Nach so einem kulinarischen Genuss gehe ich leider immer mit ein zwei Kilo mehr nach Hause (aber das war es Wert ;-) ).

 


 Das Resort bietet außerdem einen Kinderclub für die kleinen und größeren Kinder an. Hier können die Kids spielen, basteln, toben oder auch an Indoor- und Outdoor-Aktivitäten teilnehmen. Meine Tochter hat es dieses Jahr so geliebt mir beim Plätzchen backen zu helfen und als das dann dort angeboten wurde, wollte sie unbedingt mitmachen. Wir haben mit der Betreuerin vereinbart, dass sie sobald die Kleine keine Lust mehr hat und wieder zu uns will, sofort Bescheid gibt, was auch super geklappt hat!






Bei der Nachhausefahrt habe ich meine Tochter gefragt, was ihr im Urlaub am besten gefallen hat. Ihre Antwort: Ponyreiten und Baden. Ich glaube die Bilder dazu sprechen für sich, die Kleine hatte ihren Spaß auf der "Post-Ranch" und dem Streichelzoo mit Schafen, Ziegen, Kaninchen etc.








Wir sind jetzt auf alle Fälle so richtig auf Weihnachten eingestimmt und haben wieder neue Kräfte tanken können!

Das war meine ganz ehrliche Meinung, liebes Post Family Resort! Wir hatten einen wunderschönen Urlaub bei euch und kommen ganz bestimmt wieder - wir müssen ja auch mal den Badesee im Sommer testen ;-)
Nochmals vielen Dank für die Einladung!

Hier noch ein paar mehr Impressionen zum Durchklicken!




  
Die liebe Bianca und ihre Familie durften wir auch kennenlernen - Insta: @konfettiimherz



Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne eine Nachricht!

Jetzt bleibt mir nur noch euch ein wunderbar besinnliches, frohes, friedvolles Weihnachtsfest zu wünschen, das ihr hoffentlich mit den Menschen verbringen könnt, die euch wichtig sind!

Eure Sonja




*Anzeige/Werbung
Direktlink zum Hotel Post Family Resort


  

Interview mit homedeco.de

Ich wurde vor ein paar Monaten von www.homedeco.de zum Thema Einrichten und Wohnen interviewt! Hier der Link für euch https://homedeco.de/blog/blogger-we-love-sonja-von-sonjas-picturebook/ - 
Viel Spaß beim Lesen! 

Liebe Grüße, 
Sonja